Mittwoch, 13. November 2013

Rétes (Ungarischer Mohnstrudel)


Tomi's Oma macht den aller besten Mohnstrudel auf der Welt.
Ich kann auch leckerer Mohnstrudel backen aber er schmeckt nicht annähernd so gut wie Ihreer.
Hier ist leider nur mein Rezept.

Zutaten

Teig

  • 250 g Mehl
  • 1 Ei
  • 30 g Öl (z.B. Pflanzenöl)
  • 100ml lauwarmes Wasser
  • ½ Tl Salz


Füllung

  • 300 ml Milch
  • 250 g gemahlener Mohn
  • ca. 170 g Puderzucker oder Zucker
  • 40 g gemahlene Mandeln
  • 75 g Rosinen
  • 0,5 Tl Zimtpulver
  • 2 Tl abgeriebene Biozitronenschale
  • 50 g Walnuss
  • 250 g Aprikosenkonfitüre
  • 75 g Butter
  • 3 El Semmelbrösel

Zubereitung

Für den Strudelteig Mehl, Ei, Öl, Wasser und Salz in eine große Rührschüssel geben und zu einer glatten, elastischen Teigkugel verkneten. Bei Bedarf etwas Wasser oder Mehl zufügen.
Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Min bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Für die Füllung Milch aufkochen. Mohn hineingeben und zu einem dicken Brei kochen. Währenddessen umrühren.
Topf vom Herd nehmen und Zucker, Mandeln, Rosinen, Zimt und Zitronenschale gut unterrühren.
Butter schmelzen und abkühlen.
Ein sauberes Küchentuch auf der Arbeitsplatte ausbreiten und sehr dünn mit Mehl bestäuben. Die Strudelteigkugel daraufsetzen, leicht mit Mehl bestäuben und zunächst mit dem Nudelholz möglichst dünn ausrollen. Die Teigplatte anschließend mit den Fingern behutsam so dünn wie möglich auseinanderziehen. Wenn man das Muster von dem Küchentuch erscheint dann ist der Teig dünn genug.
Ofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
Den Teig mit 2/3 der Butter bestreichen und darüber die Aprikosenkonfitüre bestreichen.
Eine Teighälfte mit Semmelbröseln bestreuen und die Mohnfüllung darauf verteilen und darauf noch die Walnüsse verteilen.
Den Strudel mit Hilfe des Küchenhandtuchs von der belegten Seite her aufrollen, auf ein mit Backpapier vorbereitetes Blech legen und die Enden fest zusammendrücken.

Den Strudel mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und auf der mittleren Schiene 25 Minuten hellbraun backen.

1 Kommentar:

  1. Uns ist aufgefallen, dass Ihr Blog viele leckere Rezepte hat. Wir würden uns dafür freuen, wenn Sie sich auf Rezeptefinden.ch registrieren, damit wir auf ihn verweisen können.

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die mehrere Blogs und Kochseiten auf deutsch zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.ch/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.ch

    AntwortenLöschen